• Unser Salzkammergut

Ein Held am Herd

Aktualisiert: 29. Sept 2020

Ein Wirt mit Dreadlocks und Salzkammergut-Dialekt? Im Gasthaus am Siriuskogl in Bad Ischl treff en volkstümliche Klänge auf Reggae-Vibes und hausgeräucherter Speck auf allerfeinstes, veganes Kichererbsencurry. Christoph Held ist nicht nur ein einfallsreicher, genialer Wirt und Koch – er ist ein Unikat.

In der Küche werden die Messer gewetzt, die Gläser im Regal mit Senfkaviar, Chutney oder „Schwarz’n Nuss’n“ lassen jede Hausfrau vor Neid erblassen, und mit dem prall gefüllten Gemüsekorb aus dem eigenen Garten würde man auf jedem Erntedankfest

eine gute Figur machen. Wenn Christoph Held etwas in die Hand nimmt, dann gibt er immer 200 Prozent. Mindestens. Seine Speisen sind das Ergebnis einer köstlichen Kombination aus Qualität, Improvisation und Leidenschaft. Vielleicht ist genau das auch die Erklärung für den Erfolg seiner YouTube-Kochvideos, die bei ihm zu Hause – wie

könnte es auch anders sein – in der Küche „spontan“ gedreht wurden: Ein Videoproduzent und Freund filmt – Held kocht. Binnen weniger Wochen hatte die Kochshow „held&herd“ über 700.000 Aufrufe im Netz. Doch zurück zum Schauplatz Siriuskogl. Wir sind schon auf das vom Meister gekochte „Liachtbratl“ und den vielversprechenden Kaiserschmarrn gespannt, den wir hier in der Kaiserstadt bei Kaiserwetter verspeisen wollen. Und während wir uns über Gott und die Welt

unterhalten, schiebt der Chef das Bratl ins Rohr ...


Lassen Sie sich inspirieren!

Die ganze Geschichte lesen Sie jetzt in der aktuellen Ausgabe.

Text: Zivana de Kozierowski Fotos: Monika Löff

#unsersalzkammergut #salzkammergut #genuss #herbst #september #gasthaus #siriuskogl #badischl #wirt #koch #ChristophHeld #Interview #Reportage

55 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen